top of page

Self Care - dir selbst begegnen




Du übernimmst gerne und viel Verantwortung?

Du kannst dich nur schwer von anderen abgrenzen?

Du fühlst sehr viel (mit)?

Du trägst phasenweise enorme Anspannung in dir?


Und dann liest du überall von "Self Care". (Und Vollbädern und sich eine Massage gönnen etc.)

Aber was nachhaltige und wahrhaftige Selbstfürsorge ist, das finden wir selten (nicht nie!) in Magazinen.



Du und ich leben in dieser Welt, die vollkommen chaotisch erscheint.

Alleine das Leben selbst beinhaltet das gesamte Spektrum menschlicher Erfahrungen.

Selbst wenn du schon gut auf dich und deine kleine "Bubble" schaust, geht nicht alles spurlos an dir vorbei.


Diesen (Früh-)Sommer setze ich den Schwerpunkt der Selbstfürsorge in meiner Kursarbeit.

Aus einem Impuls UND einer Notwendigkeit heraus.

Es ist für uns so enorm viel wichtiger geworden, dass wir uns um unseren Energiehaushalt und unseren mentalen Zustand kümmern.

Und ich weiß, wie schwierig das sein kann - so ganz auf sich gestellt. Deshalb begleite ich Menschen auf scheinbar unterschiedliche Arten dabei und gehe parallel meinen eigenen Weg weiter:



Eine meiner wichtigsten Erkenntnisse


vor kurzem war, dass es tatsächlich die Fähigkeit zum sich Abgrenzen braucht und dass wir.die Verantwortung, die nicht unsere ist, genau dort lassen, wo sie hingehört.

Und DAS ist für empathische Menschen eine wirkliche Aufgabe!

(In diesem Video auf meinem YouTube-Kanal spreche ich ein bisschen über diese Erkenntnis.)


Gerade wenn du feine Antennen hast, machst du (oft unbewusst) dein Wohlgefühl von jenem deiner Mitmenschen abhängig. Unterm Strich aber kommt da, vor allem in unseren engen Beziehungen ein ordentliches Kuddelmuddel raus.


Jetzt könnten wir da rauslesen, dass es ja doch an uns liegt, dass es den anderen gut geht.

Wir können aber auch sehen, dass es in erster Linie drum geht, dass es uns selbst gut geht.


Dadurch verändern sich natürlich auch Dynamiken innerhalb unserer Beziehungen.

Es verändert aber vor allem, die Beziehung zu uns selbst.



Selbstfürsorge . Wie ich sie verstehe


heißt: dass ich mich selbst an die Hand nehme. Ich pflege nicht nur meinen physischen Körper (in Form von der für mich richtigen Ernährung und Art sich zu bewegen - und ja, beides sind Bereiche, die natürlich zur Selbstfürsorge zählen); ich pflege wahrhaftig die Beziehung zu mir. So wie ich mich um Beziehungen zu anderen, mir wichtigen Menschen kümmere.

Ich achte darauf, dass es mir mental und emotional gut geht.


Ich frag mich ggf. was ich (gerade) brauche.

Ich reflektiere über Situationen, die mich beschäftigen, anstatt mir Unangenehmes wegzuschieben.

Ich schaue mutig dort hin, wo es weh tut und suche heilsame Wege. Ich verdränge nicht. Ich achte mich selbst und bin an mir und meiner Geschichte interessiert.


Es ist ein bisschen so, als wärst du deine eigene Therapeutin UND Freundin.

Du gehst liebevoll mit dir und deinen Macken um,

forderst dich aber auch dort, wo du dir selbst immer wieder ausweichst

oder dir "Dinge" versagst, die dich eigentlich weiter wachsen lassen würden.


Das ist ein ewiger Tanz mit dir, deinen Geschichten und dem Leben.

Gerne, gerne geh ich da ein Stück mit dir.



Self Care-Kurse


In den Kursen macht die praktische Anwendung unterschiedlicher, dein Nervensystem unterstützender, Übungen und Tools, den größten Teil aus. - Ich möchte dir die Möglichkeit geben, für dich selbst zu erproben, was für dich wie funktioniert, im Sinne von:


du löst dich von Stress und Beurteilung

stattdessen kultivierst du eine andere Wahrnehmungsfähigkeit - eine, die dich ins Bezeugen bringt.

Von dieser Perspektive aus, offenbaren sich oftmals Zusammenhänge, die wir nicht erkennen, solange unser Verstand zu aktiv ist und unser Nervensystem stark unter Strom steht.


Bestandteile des Kurses:

  • Austausch in der Gruppe

  • individuelle Hilfestellungen für dich

  • Yin Yoga

  • somatisches Bewegen

  • Atembewusstsein

  • Meditationen

  • schamanisches Heilwissen



Die Self Care-Kurse finden in Hybridform statt.

Der erste startet am 24.5. und geht über 6 Freitag Abende

Der Sommerkurs startet dann am 12.7. und umfasst 5 Einheiten (auch Freitag abends).


Wenn du mit mir in diese Richtung arbeiten möchtest, geh auf meine Workshopseite. Hol dir dort alle Infos zum Kurs und meld dich bei mir, wenn ich dir einen Platz reservieren soll.


Alles Liebe,

Nina Rebekka



(Wenn dir das Arbeiten im Gruppensetting nicht so entspricht oder du das Gefühl hast, mehr Raum nur für dich haben zu wollen, hast du auch die Möglichkeit der Einzelbegleitung mit mir.)




6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page