ein lichter Moment


Es war ganz schlimm windig und es war Schlafenszeit. Aber das andere ging mit dem einen einfach nicht. Zuviel Wind und Brausen im Außen macht mein Innen immer sehr rastlos. Das kann man jetzt auf ein zuviel an Vata schieben (siehe Ayurveda) oder darauf, dass schlicht ein unruhiger Anteil meiner Selbst angestachelt wird. Eigentlich isses aber egal. Das Warum. Das Wie da raus kommen und in den Schlaf finden war das Wichtigere.


Vor kurzem hab ich EFT für mich entdeckt. Wenn du das jetzt noch nicht kennst - das ist die Abkürzung für eine Technik (Emotional Freedom Technique), bei der man bestimmte Akupressurpunkte abklopft und was dazu spricht (oder denkt). So wird die Energie im Körperhaushalt wieder in ein harmonisches Ganzes gebracht und Stress geht weg. Das Klopfen kann bei jeglicher emotionaler Belastung, Stress und sogar physischem Schmerz eingesetzt werden.


Jedenfalls saß ich dann klopfend am Bett (Ich hab mir für die Ausführung von EFT einfach die Art und Weise des Wie von Laura Malina Seiler's Buch "Mögest du glücklich sein" angeeignet; Sie hat außerdem hier einen sehr ausführlichen Blogartikel samt Anleitung dazu verfasst.). Und als ich da so in der 2. Phase der Klopferei war (wo es darum geht, das was gerade so da ist liebevoll anzunehmen), hatte ich einen kurzen Erleuchtungsmoment:


Da war enorme Unruhe und Rastlosigkeit auf der einen Seite, was bedeutete, dass vollkommene Ruhe und Gelassenheit nur ein Stückchen weiter weg, auf der gegenüberliegenden Seite lagen. Ich brauchte nur dort hin zu "schauen".

Das ist ja jetzt nix Neues. So klar hab ich das aber noch nie parat gehabt, dieses Prinzip "wo Schatten, da auch Licht". - Man kann sich da auch visuelle Hilfsmittel zurecht legen. Eine Skala oder ein Diagramm oder eine Wippschaukel :O)

... die Sache mit Polaritäten und der Dualität. Dass das eine immer das andere bedingt. So läuft das hier nun mal. Zumindest im Moment noch.


Und da sind wir eben gefordert - mental vor allem. Wir müssen lernen unseren Verstand FÜR uns zu nutzen. Ihn quasi für die gute Seite der Macht einzusetzen, anstatt uns von ihm immer wieder in die Dunkelheit ziehen zu lassen. Jedi-Kräfte aktivieren und trainieren!

EFT ist ein wunderbar unterstützendes Tool. Es ist effektiv und effizient. Ein Check in beiden Kategorien - da landet's schnell in meinem Medizinköfferchen.


Wenn dich das nächste Mal was nicht Ruhen lässt, klopf ein paar Runden.


Alles Liebe, Nina Rebekka

44 Ansichten

(c) Mag. Nina Rebekka Fürst

NEWSLETTER - JA?

Du möchtest ab jetzt regelmäßiger von mir lesen und immer zeitgerecht die Infos zu meinen Yogakursen und Wirkshops haben? Dann kannst du dich hier für meinen Newsletter eintragen: 

  • Grau Icon Instagram