dein Nervensystem


Es durchdringt mit seinen unterschiedlichen Teilen deinen physischen Körper. Komplett. Es steuert, koordiniert, reguliert, nimmt Informationen wahr, auf, leitet sie weiter, setzt sie um ... Ein dysfunktionales Nervensystem hat wirklich schlimme Auswirkungen. Aber auch die Dysbalancen kommen mit schwerem Gepäck.


Wir haben das Gefühl ständig unter Strom zu stehen, können kaum einen klaren Gedanken fassen. Konzentrieren auf eine Sache ... schwierig. Abends "zeitnah" nach dem sich-ins-Bett-legen einschlafen ... ein Marathon? Anspannung hier, Verdauungsprobleme dort. Kopfschmerzen, Zähne knirschen ... Se list is unendlich!


Und weil die Liste so lange ist und weil mir über die vergangenen Monate, ja, auch pre-Corona, vermehrt aufgefallen ist, wie sehr Stress ein (zunehmendes) Thema in meinen Kursen ist, hab ich die Wirkshopreihe "Nervous System?" gestartet.


Das Bild oben zeigt die zugehörige Werbepostkarte. Wir sehen hier einen sehr kunstvoll geschichteten Stapel aus Mandarinenspalten. (Der Künstler hat mir die Erlaubnis erteilt sein Werk zu vervielfältigen.) Der Mandarinenspaltenstapel hat mich an die nervliche Situation von vielen von uns erinnert. Soweit steht alles, soweit alles "im Griff" ... ABER wenn jetzt etwas von außen dazu kommt (noch ein Spalterl, ein ordentlicher Windstoß, eine Aufgabe mehr, eine Pandemie ...), dann ist die scheinbare Stabilität des Stapels als "eben nicht" entlarvt. Wir können "es" nicht mehr halten. Das System kriegt zumindest einen ordentlichen Knick oder crasht komplett.


Was tun? Die Sache ist ein bisschen ... nüchtern. Es wird immer eine Welt um uns rum geben. Diese Welt ist, soweit haben das jetzt wohl die meisten erkannt, nicht berechenbar. Das Leben ist nicht berechenbar. Es kann immer etwas sein, dass wir nicht mit einkalkuliert hatten. Wir können lediglich lernen mit allen Unsicherheiten, Wahrscheinlichkeiten und Unwahrscheinlichkeiten, mit allem, ALLEM zu LEBEN. Ansonsten wird die Sache hier nämlich recht trist.


Gut, gehen wir also davon aus, wir haben dieser Wahrheit ordentlich in und zwischen die Augen geschaut und sie als gegeben angenommen. Was nun?

Es kann nur jede/r (nach wie vor kein Fan on der Gender-Sterndlerei *) für sich etwas tun!

Ich kann dir dein Nervensystem nicht stärken. Niemand kann das.

Ein Fan von Selbstwirksamkeit und Selbstermächtigung? Dann leg los.


Wozu ich rate ist: finde eine Technik (Meditation, Achtsamkeitsübung, somatische Bewegungspraxis), die dich entspannt und von innen heraus stärkt, nährt, trägt und hält. An den guten Yeahyeah-Tagen und an den grauen, Decke-über-den-Kopf-Tagen. An ALLEN Tagen. Das ist es worauf es im Kern ankommt. Du brauchst eine KONSTANTE.


Warum ich das so klar sagen kann? Weil ich 10 Jahre dafür gebraucht habe. Fast 10 Jahre bis ich endlich 1. meine Praxis gefunden habe und 2. mich über dieses "tagtäglich" drüber getraut habe. Und da bin ich nun. Seit einem Jahr meditiere ich täglich, meistens 2 x täglich. Es sind allesamt Kundalini Yoga-Meditationen, weil das MEINE Meduzin ist.


Alle Techniken aus dem Kundalini Yoga zielen darauf ab, dein Nervensystem zu stärken. Es leitfähiger zu machen für mehr Energie. Mehr Energie = Kundalini, Prana, Freude, Glücksgefühle, Expansion, Leichtigkeit, Erfolg, Liebe ... All das Gute, das wir alle gerne willkommen heißen (wollen). Und ja, die Meditationen wirken wirklich.


Deshalb findest du sie in meinen Yogastunden. Und deswegen sind sie auch Teil der Wirkshopreihe. Es gibt hier im Blog ja schon einige Meditationen, die ich mit dir geteilt habe. Da kannst du gerne mal nachlesen und durchschauen und ausprobieren, ob was für dich passend dabei ist. Und wenn nicht, dann machst du andernorts weiter. Du wirst das für dich richtige finden!


Du möchtest aber gerne nun auch mehr drüber wissen, wie du's in der Praxis angehen kannst, dein Nervensystem zu stärken? Es gibt noch 3 weitere Wirkshoptermine in den nächsten 2 Monaten:


am 6.6.2020 beschäftigen wir uns mit "den Herausforderern" (wie ent-stresse ich / wie komme ich zur Ruhe / wie kann ich mit Angst, Unsicherheit, Nervosität umgehen),

am 4.7.2020 dreht sich alles um "the bright side" (Healthy, Happy, Holy; starke Nerven = mehr Freude / wie komme ich dort hin / wie kann ich, praktisch, meinen Fokus immer wieder dort hin bringen, wo es mir kurz-, mittel- und langfristig gut tut / mein Anteil am großen Ganzen) und

am 18.7. geht es ab "in die Mitte" (der Verstand aus yogischer Sicht / der neutrale Verstand - was das Kultivieren des selbigen bewirkt / wo ist meine Mitte / wie fühlt sich "in der MItte sein" für mich an / wie komme ich immer wieder dorthin zurück)

"Selbstforschen", Authentic Movement und Yoga Tools sind in allen Wirkshops fixer Bestandteil.

Mehr Infos, sowie Anmeldemöglichkeiten, zur Wirkshopreihe "Nervous System" findest du auf meiner Terminseite.


Es gibt nur sehr wenige freie Plätze. Ich freu mich, wenn du einen davon für dich nutzen möchtest und kannst!


Alles Liebe,

Nina Rebekka

17 Ansichten

(c) Mag. Nina Rebekka Fürst

NEWSLETTER - JA?

Du möchtest ab jetzt regelmäßiger von mir lesen und immer zeitgerecht die Infos zu meinen Yogakursen und Wirkshops haben? Dann kannst du dich hier für meinen Newsletter eintragen: 

  • Grau Icon Instagram