Von der Angst zu viel zu sein.


Gestern Abend hatte ich, als Teilnehmende, Authentic Movement Kurs.

Unterm Strich steht die Erkenntnis: ich habe Angst vorm Licht. - Vor meinem.

Da ist starkes Unbehagen im Bezug auf meine Größe, mein Strahlen, meine Energie.


Ich hab darüber gelesen, es gibt einige Zitate zu dem Thema und jetzt hab ich's tatsächlich gespürt. Sie ist echt, diese Angst und ich weiß nicht, wie ich mit all dem hell "da drin" umgehen soll.


Vielleicht kennst du das in irgendeiner Form?

Angst zu viel zu sein?


Auf mich bezogen kann ich auch klar sagen, was das eigentliche Thema darunter ist.

Es ist die Selbstwertsache, an der ich seit Jahrzehnten arbeite.

Es ist eines dieser Themen, die in meinem mich ent-wickeln immer und immer wieder anklopfen.


Bei dir gibt es diese auch. Da sind ein paar Punkte (unsere Kernverletzungen), an die wir von Zeit zu Zeit erinnert werden. Dass da noch ein weiter Heilen möglich ist.


In all diesen intensiven Prozessen gelten die Basic-Tools:

wahrnehmen, atmen, damit sein.

Dir den Raum halten. Mit möglichst viel Mitgefühl und liebevoller Absicht. (Und wenn die Selbstliebesache bei dir als "work in progress"-Thema im Vordergrund stehen sollte, dann fokussier' dich nur auf ersteres: wahrnehmen, atmen, Füße auf die Erde stellen.)


An diesen Punkten, wo du immer wieder hin- und allein nicht so richtig weiter kommst - hol dir Hilfe.

Es gibt so viele wunderbare Menschen da draußen, die am Körper-Geist-Seele Konstrukt mit dir arbeiten können. Sie nehmen dir die Arbeit nicht ab, aber sie unterstützen dich ganz großartig darin.


Beim heile und gut werden geht es darum, dass WIR unsere Sichtweisen verändern.

Ein Teil von mir denkt also "nicht wert genug". Ein anderer Teil sieht das aber anders. Also kann ich nun, auch wenn ich es noch nicht ganz glaube, selbst wenn ich es noch nicht mal in mir spüre - ich kann mich trotzdem entscheiden: "wertvoll"!


Es wird in uns nie perfekt sein. Den Anspruch irgendwann "fertig" zu sein ... den dürfen wir kübeln.

Wir sind unperfekt. Wir sind menschlich und in all dem nicht-ganz-heil liegt unser Wachstum, unser heilsames Wirken für andere und unsere Fähigkeit für Mitgefühl und lieben.


Und wenn du magst, hör dir dieses Lied (India Arie "I am light") an und lehn dich zurück. Gut auf den Text lauschen.


Alles Liebe.

Nina

36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen