Langsam ist auch eine Geschwindigkeit


Oh Hi :O)

Ein großer Teil von mir möchte gerne noch lange im Winterschlaf bleiben.. (Im Bild oben sieht man mich kaum. Aber da lieg ich - mit dem Kopf auf dem Kater. Einer meiner liebsten Kuschel- und Entspannungsplätze. Das Schnurren ...)

Weihnachten war heuer richtig gemütlich. Silvester schwelgten wir im Luxus (warmes Wasser unter freiem Himmel und homemade Japanese Soulfood).

Ich will alles wieder haben. Ein Teil von mir rudert merklich zurück und kommt noch nicht richtig gut im neuen Jahr an.


Wie geht's dir heuer damit?

Und müssen wir überhaupt gleich voll lospreschen?

Nein, wir müssen nicht.


So wie wir alle und jeder einzelne Tag anders ist, so ist das auch mit den Jahren und ihren Energien, die sie so mit sich bringen.

Gefühlt, ist heuer erst mal Chillen angesagt. Oder eben langsam beginnen. (Was auch immer "beginnen" hier bedeuten mag.)



L A N G S A M


... kann bedeuten, dass du dir ganz bewusst Auszeiten im Alltag nimmst. - Selbst kurze Momente zählen!

Den Blick vom Bildschirm, in die Weite schicken.

Dich zwischendurch aufrichten und groß machen, um 2, 3 mal tief durchzuatmen.

Beim ersten Schluck Tee / Kaffee die Augen schließen und hinschmecken, anstatt nur runterzu"schütten".

Eine mögliche, neue Gewohnheit AUSPROBIEREN. Z.B. für eine Woche lang täglich 10 min. Yoga. Oder ein kleines Ritual - morgens, mittags, abends ...

Um spät. 22.00 abends schlafen gehen. (Nach Ayurveda wär das so ziemlich die beste Schlafengehzeit - vor 22.00.)

Ein Buch lesen, das schon so lange im Regal steht und darauf wartet von dir geöffnet und entdeckt zu werden.


Vielleicht ist es stimmig für dich, den restlichen Jänner im Schneckentempo anzugehen.

Wenn nicht, dann los mit dir!


Es geht letztendlich immer darum, den Check In mit dir zu machen.

Was ist für dich stimmig? Was passt nicht? Was brauchst du?


Beginne heue damit, dich wichtig zu nehmen und auf dich zu hören. - Du musst nicht gleich in vollkommene Selbstliebe verfallen. Aber hier beginnt sie. Hier beginnt dein gut Sein, dein Wohlgefühl, dein schönes Leben. - Mit der Nähe und der Achtsamkeit dir selbst gegenüber. *


Alles Liebe.

Nina Rebekka




*) Wenn du dazu gerne eine geführte, geerdete und spirituelle Praxis haben möchtest, schau dir meinen neuen Kurs "Practice HOME" an. 10 Wochen, 10 Einheiten mit freier Bewegung, sanftem Yoga, Atembewusstsein und Meditation.

23 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Verändern