Hallo Holly - eine Bachblüte


Bevor ich hier überhaupt schon mal etwas über Dr. Bach's Blüten allgemein geschrieben habe (wird demnächst nachgeholt!), steig ich schon voll mit einer einzelnen ein: Holly, die Stechpalme.

Wenn du sie siehst, wirst du möglicher Weise gleich mal Weihnachten mit ihr verbinden. Gezackte Blätter, ziemlich fies pieksend, wunderschön glänzend.


Holly ist die Herzöffnungsblüte. Wie passend also, dass sie uns zu Weihnachten immer wieder begegnet. Wo es auch bei diesem Fest so sehr um die Qualitäten des Herzens und dessen Fähigkeit zu lieben und Mitgefühl zu empfinden geht.

Ich hab das Fläschchen der Essenz hier direkt neben eine Karte aus dem Archetypenset von Kim Krans geparkt. The Heart. Diese Karte fand im vergangenen Wirkshop zum Thema "in der Mitte" Verwendung und jetzt versuch ich hier mal die Brücke zu schlagen.


Die Blütenessenz Holly ist eine, die von emotionalen Verletzungen in der frühen Kindheit spricht. Eine wo es um große Abneigung, Neid, sogar Hass gehen kann. Alles was unter den Begriff "Hartherzigkeit" fällt. Wir alle brauchen diese Essenz. Wir alle haben nämlich Schrammen an unseren emotionalen Herzen erlitten. Und da Holly in ihrer Schwingung die pure allumfassende Liebe verkörpert, ist das eine wahrlich wohltuende Meduzin.


Gut und möglichst heil in unserem Herzraum zu sein, ist auch für unsere allgemeine Balance wichtig. Spirituelle Lehren sprechen davon, dass das Herz der Sitz unserer Seele ist. Im Herzen finden wir den Zugang zur Seele, zu unserem höheren Selbst, zu unendlicher Weisheit und dieser Sache von intuitivem klaren Wissen.

Wenn mein Herz nicht hinreichend offen und empfänglich ist für meine eigenen Eingebungen - und das ist es eben nicht, wenn ich es versuche geschützt zu halten - so komme ich recht schnell mal von meinem eigenen Weg ab. Was wiederum in Puncto Lebensfreude und persönlicher Entfaltung eher 'meh' ist.


Holly ist so hoch schwingend, so voll von Liebe, dass wir über diese Blüte unsere eigenen Mankos, die in ihren Bereich fallen, gut nach-nähren können. Wir füllen auf, was lange leer oder nicht voll genug war. So werden wir innerlich frei, lösen uns aus alten Gefühlsverstrickungen und können unserem jeweiligen Gegenüber mit mehr Mitgefühl und neutralerer Wahrnehmung begegnen. Wir werden heil, indem wir ganz bei uns ankommen. Wir haben gelernt uns selbst die Liebe zukommen zu lassen, die wir so dringend möchten und brauchen.


Hier ein Auszug zur Bachblüte Holly aus dem Buch "Neue Bachblütenwege" von meiner Lehrerin Ingrid Haring:

"Ich liebe das Leben selbst, die Erde, den Himmel, das Universum und das darüber Hinausgehende. Und ich habe gelernt, mich selbst zu lieben, mein Leben, meine Erscheinung, meinen Weg. ...

Ich öffne mein Herz. Ich habe Vertrauen. Ich liebe."


Selbst wieder mal an einem großen wunden Punkt angelangt, befindet sich Holly nun auch in meiner aktuellen Bachblütenmischung. Wenn dich die Blüte anspricht, kannst du dir natürlich ein Fläschchen von ihr besorgen. (Einnahme bitte immer in Wasser und nicht pur aus der Tropfflasche.) Eine individuell zusammen gestellte Mischung ist es aber oftmals, die Türen im Innen öffnet und so große (und kleine), heilsame Entwicklungsschritte ermöglicht., da die Blüten untereinander nochmals anders mit dem jeweiligen Thema schwingen.


Meine Bachblüten Gespräche biete ich übrigens noch bis Ende Jänner 2021 zum stark vergünstigten Preis an.


Alles Liebe,

Nina Rebekka

18 Ansichten

(c) Mag. Nina Rebekka Fürst

NEWSLETTER - JA?

Du möchtest ab jetzt regelmäßiger von mir lesen und immer zeitgerecht die Infos zu meinen Yogakursen und Wirkshops haben? Dann kannst du dich hier für meinen Newsletter eintragen: 

  • Grau Facebook Icon
  • Grau Icon Instagram