Wenn das Drama kurz mal anläutet ...


Sie sehen hier ein Drama.

Das Drama besteht aus umgefallenen Bausteinen. - Ein prekär stationiertes Gebilde, das einem wackelndem Esstisch nicht standhalten konnte.

Tränen, Lautstärke. So arm. "Heut is ein Scheißetag für mich."


Jap. I know sweets.

Ich versteh ihn so gut.

Der Sohn kann das noch ganz anders ausleben. Aber ehrlich, ich hätt auch Lust.


Der November hat da irgendwie andere Energie mit sich gebracht.


Wieder einmal befinden "wir" uns an einem Punkt, wo der Druck im Innen enorm ist. Wir haben das Gefühl von "nicht richtig". Wir nicht, es nicht, nix.

So now what?


Druck raus!

Wenn der Druck im Innen eh schon so groß ist, dann bitte nicht noch zusätzlichen rein tun.

Dagegen wehren erhöht ihn nämlich auch.


Der Druck ist groß, weil:

  • man weiß es nicht genau.

  • die Sterndal "komisch" stehen.

  • der Neumond ums Eck is.

  • die Gesellschaft in Lager gespalten (worden) ist.

  • und

  • man weiß es nicht genau..


Warum ist auch fast unerheblich.

Lösungsorientierter ist: ich schau mal, wo ich mir Druck raus nehmen kann.

Muss xy heute wirklich noch erledigt werden?

Was kann ich mir heute Gutes tun, damit es im Innen weicher und hingebungsvoller wird?

Wahrnehmen like that ist was dir im Akutfall helfen kann. - WAS es nämlich ist, das dir im Akutfall hilft, kannst nur du für dich herausfinden.


Ansonsten, wenn es heute Neumond-spezifisches Drama ist, gibt es auf Instagram ein Bachblüten Reading dazu. Mit Bachblüten, die dich da unterstützen können in ein gut Sein zu kommen.


Alles Liebe,

Nina Rebekka


47 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen