mein Yoga

 

Während ich hier meine Texte schreibe, stelle ich mir viele Fragen. U.a. die, was meinen Yogaunterricht denn wirklich von anderen unterscheidet. Da komme ich zum Schluss, dass ich diese Frage gar nicht richtig beantworten kann. Weil ja auch Unterschiede im Auge des Betrachters bzw. des vor-mir-sitzenden Kursteilnehmers liegen.

 

Worüber ich aber sehr echt schreiben kann, ist das, was mich in meinem Unterricht motiviert.

Ich bin dran interessiert, wie es meinen KursteilnehmerInnen geht. Aus diesem Grund gibt es bei mir zum Beginn jeder Yogastunde eine Befindlichkeitsrunde, in der jede/r sich mitteilen kann, nicht muss. Hier geht es oft um tagesaktuelle körperliche Zustände und Symptomatiken. Von dort aus gestalte ich meine Stunden intuitiv.

Mein Ziel ist es, dass meine KursteilnehmerInnen am Ende der Stunde besser - leichter, fröhlicher, geglätteter, geerdeter, zufriedener, ruhiger, heller - nach Hause oder in ihren restlichen Tag gehen.

Deshalb heißen meine Yogakurse nun eben Yoga Feinheiten. Weil die einzelnen Stunden wahrlich feine Einheiten sein sollen. So gut es geht abgestimmt auf die jeweilige Gruppe und das jeweilige Jetzt.

In meinen Yoga Feinheiten darf sich dein Inneres also bitte mitbewegen. Du bist eingeladen die Körperübungen zu nutzen, um deine Körperwahrnehmung zu schulen und deinen Atem zu trainieren. Eine erhöhte, feinere Wahrnehmung deines physischen Körpers, erhöht auch deine Sensitivität im Ganzen. Du nimmst dich, deine Bedürfnisse, deine Grenzen und du nimmst dich im Bezug auf dein außen klarer wahr. Aus dieser Klarheit raus, kannst du bessere und gesündere Entscheidungen für dich treffen.  Was sich wiederum positiv auf dein Umfeld auswirkt.

Ich bin also ausgebildete Hatha-Yogalehrerin, die etwas unklassisch aber doch recht klassisches (eher sanftes) Hatha-Yoga unterrichtet. Mein Yoga ist außerdem von Ana Forrests Lehren beeinflusst und seit jüngstem sind das Kundalini Yoga und ich am Anbandeln, was auch meinen KursteilnehmerInnen, in Form von kraft- und wirkungsvollen Meditationen zu gute kommt. 
Mein Unterricht ist vom Geist meines schamanischen Trainings beseelt und angereichert mit somatischer Intelligenz, die ich in meiner Ausbildung zur ganzheitlichen Tanz- und Bewegungspädagogin erworben habe.

Was das nun wieder bedeutet, lässt sich schwer in Worte fassen. Es hat viel mit Bauchgefühl zu tun.

 

Wann und wo du in die nächsten Yoga Feinheiten mit mir starten kannst, liest du am besten hier auf meiner Terminseite nach.

Namaste und Sat Nam

(c) Mag. Nina Rebekka Fürst

NEWSLETTER - JA?

Du möchtest ab jetzt regelmäßiger von mir lesen und immer zeitgerecht die Infos zu meinen Yogakursen und Wirkshops haben? Dann kannst du dich hier für meinen Newsletter eintragen: 

  • Grau Facebook Icon
  • Grau Icon Instagram